Aktuelles                               

 

Liebe Patientinnen und Patienten,

 

wie Sie wahrscheinlich schon erfahren haben, hat Herr Dr. Schräder seine Anstellung bei uns zum 30.09.2020 gekündigt und wird ab 01.10.2020 nicht mehr als niedergelassener Arzt tätig sein, sondern wieder an ein Krankenhaus zurückkehren (vgl. auch das in der Praxis aushängende Informationsschreiben von Dr. Schräder).

Dies trifft uns sehr, hatten wir doch eine langfristige Zusammenarbeit und Kooperation mit ihm geplant um die steigende Anzahl der Patienten trotz der steigenden Bürokratie weiter optimal und individuell zu behandeln.

Wiedereinmal müssen aber Sie und wir mit anderen Voraussetzungen zurecht kommen.

 

Wir würden Sie anlügen, wenn wir sagen es wird ohne Probleme weitergehen. Für Sie kann es bedeuten länger auf Termine zu warten, für uns bedeutet es Stress, weil wir versuchen werden Sie alle weiter gut zu behandeln.

 

Um die Auswirkungen für Sie und uns möglichst gering zu halten werden wir einige Veränderungen vornehmen:

 

 

1. Ab Oktober werden wir jeden Montag, Dienstag und Donnerstag eine Telefon- und Videosprechstunde anbieten.

 

2. Unsere medizinischen Fachangestellten (MFAs) werden entsprechend ihrer Qualifikation mehr Aufgaben übernehmen. So werden DMP-Untersuchungen vorwiegend durch die MFAs gemacht und die anschließende Rücksprache bezüglich der Laborwerte erfolgt überwiegend telefonisch.

 

3. Auch Impfungen werden durch unsere MFAs erfolgen, wobei wir selbstverständlich darauf achten, dass diese die notwendigen Qualifikationen besitzen.

 

4. Ab Oktober werden wir jeden Samstag von 09:30Uhr bis 12:00Uhr medizinisch notwendige Hausbesuche machen. Somit haben wir unter der Woche mehr Zeit für die Akut- und die Terminsprechstunde.

 

 

Die bisherige Regelung bezüglich der Akut- und der Terminsprechstunde bleibt unangetastet:

Täglich findet eine Akutsprechstunde statt, in der kurz und bündig dringende medizinische Probleme gelöst werden. Aus organisatorischen Gründen gibt es hier keine Arztwahl! Eine Anmeldung am Tag der gewünschten Behandlung ist wünschenswert, damit es nicht zu langen Wartezeiten kommt.

In der Terminsprechstunde nehmen wir uns dann mehr Zeit für Sie um mehrere oder komplexe Probleme zu besprechen.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich.

 

Gerade aufgrund der angespannten ärztlichen Personalsituation sind wir froh, dass Frau Herwig, deren Weiterbildungszeit zur Allgemeinmedizinerin eigentlich beendet ist, zunächst als Fachärztin für Innere Medizin weiter bei uns tätig sein wird.

Auch Frau Dr. Azizi ist als Weiterbildungs-assistentin bis mindestens Ende August 2021 weiter bei uns tätig.

Wir freuen uns mit diesen beiden Kolleginnen als engagierte und fachkundige Ärztinnen weiter für ihre Gesundheit zur Verfügung zu stehen.

 

Danke für ihr Verständnis,

Ihre Dr. med. Luise Bauer-Conrad

und Dr. med. Christoph Bauer

 

 

Verstärkung für unser MFA-Team

 

  • Frau Ronja Tietze (Auszubildende)
  • Frau Christiane Hoffmann (MFA)

 

Wir freuen uns Frau Tietze und Frau Hoffmann in unserem Team Willkommen zu heißen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen.